Navigation
Malteser Haltern am See

Feuer in Mehrfamilienhaus: Malteser verpflegen Einsatzkräfte

11.05.2019

Haltern am See, 08.05.2019 - Gegen 09:00 Uhr kam es zu einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Haltern-Mitte. Aufgrund der hohen Brandlast wurde Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr Haltern am See gegeben, des weiteren wurde auch benachbarte Feuerwehren anderer Städte alarmiert. Im Verlauf des Einsatzes zeigte sich, dass der Einsatz lange dauern würde, da das Brandhaus, sowie ein Nachbarhaus akut einsturzgefährdet war. Zur Sicherheit wurde ein Baufachberater des THW hinzugezogen.

Nach Begutachtung durch den THW-Baufachberater wurden weitere Einheiten des THW zur Sicherung des Gebäudes alarmiert. Da sich abzeichnete, dass der Einsatz bis in die Nacht andauern würde, wurde die Einsatzeinheit NRW-RE-04, welche durch den MHD-Recklinghausen und den MHD-Haltern am See gestellt wird um 14:45 Uhr alarmiert. Einsatzauftrag bei Alarmierung: Sicherstellung der Einsatzverpflegung für einen längerfristigen Einsatz von ca. 60 Einsatzkräften, Warmverpflegung für 17:30 Uhr. Unverzüglich machten sich die ersten Einsatzkräfte von ihren Arbeitsplätzen auf den Weg zur neuen Dienststelle des MHD-Haltern am See, um den Verpflegungseinsatz einzuleiten. So hatte die neue, festinstallierte Küche der Halterner Malteser ihre erste Feuertaufe. Unverzüglich begannen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte Kaffee zu kochen und Lebensmittel auf die Fahrzeuge zu verlasten. Ein weiterer Trupp kaufte Getränke und weitere Lebensmittel ein und die Warmverpflegung wurde vorbereitet.

Paralell machte sich der Führungstrupp der Einsatzeinheit auf den Weg ins Schadengebiet um dort die Möglichkeit der Essenausgabe zu erkunden, aufgrund der Ortskenntnis und vorgefundenen Verhältnissen wurde gegenüber der Einsatzstelle unter dem Vordach eines Geschäftsbetriebes die Einrichtung der Verpflegungsstelle in Absprache mit der Einsatzleitung geplant.

Nachdem weitere Einsatzkräfte an der Dienststelle eingetroffen waren, machten diese sich ebenfalls auf den Weg zur Einsatzstelle, wo ein Gruppenführer die Einrichtung der Verpflegungsstelle einleitete. Aufgrund der zunehmenden Anzahl an Einsatzkräften, sowie der voraussichtlichen Einsatzdauer wurde eine weitere Ausgabe von Warmverpflegung für die Nacht geplant. Insgesamt wurden im Laufe des Einsatz 93 Einsatzkräfte verpflegt.

Auf bitten der Einsatzleitung übernahmen die Malteser auch die Betreuung einer pflegebedürftigen Anwohnerin, welche aus Sicherheitsgründen ihre Wohnung räumen musste. Auch den Transport dieser Dame übernahmen die Halterner Malteser mit ihrem Behindertentransportfahrzeug. Im weiteren Verlauf wurden diese Dame sowie weitere Anwohner durch den anwesenden Notfallseelsorger der Malteser betreut, welcher sich für Gespräche an der Einsatzstelle bereit hielt.

Paralell übernahmen unsere Sanitäter auch die Sicherstellung der medizinischen Erstversorgung an der Einsatzstelle.

Nachdem das THW das Gebäude gesichert hatte und es von Feuerwehr und THW betreten werden konnte, konnte der vermisste Bewohner leider nur noch tot geborgen werden.

Der Einsatz endete für die Malteser in Recklinghausen und Haltern am See um 02:00 Uhr des 09.05.2019 nach Herstellung der Einsatzbereitschaft aller Fahrzeuge.

Eingesetzt waren insgesamt 24 Einsatzkräfte des MHD mit folgenden Fahrzeugen:

Haltern am See: ELW1, GW-San, KTW-B 2, BtLKW, GW-Technik, Anhänger TeSi,

Recklinghausen: BtKombi 2, KTW, Anhänger Betreuung

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE92370601201201214153  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.