Navigation
Malteser Haltern am See

Weltkriegsbombe unter Garage: Malteser helfen bei Evakuierung

09.09.2015

Am Mittwoch, dem 09.09.2015 wurde auf dem Gebiet der Stadt Datteln eine 500 Kilo Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung, welche noch am gleichen Tag erfolgen musste, wurden größere Teile des Dattelner Stadtgebietes evakuiert. Zu den Bürgern, die Ihr gewohntes Umfeld für einige Stunden verlassen mussten, gehörten auch die Bewohner eines Pflegeheimes. Da zahlreiche Pflegebedürftige auch liegend transportiert werden mussten, alarmierte die Einsatzleitung in Datteln über die Kreisleitstelle Recklinghausen die Patiententransportzüge aus dem Kreis Recklinghausen und der Stadt Gelsenkirchen. Über einen solchen Patiententransportzug verfügt jeder Kreis bzw. jede kreisfreie Stadt in NRW. Diese Züge, kurz PTZ 10 genannt, stehen innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung, sie bestehen aus zehn Rettungsfahrzeugen (Krankenwagen und Rettungswagen) und können somit auch zehn Patienten gleichzeitig transportieren. Im Kreis Recklinghausen wird dieser PTZ 10 vom ASB, DRK und den Maltesern gestellt. Gestern waren neben ehrenamtlichen Einsatzkräften des DRK auch drei Krankentransportwagen der Malteser aus dem Kreis Recklinghausen im Einsatz. Ein Fahrzeug mit zwei Helfern der Malteser Recklinghausen und zwei Fahrzeuge von den Halterner Maltesern mit insgesamt fünf Helfern.

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte führten bis spät in die Nacht zahlreiche Transporte durch, teilweise auch unter Inanspruchnahme von Sondersignalen (Blaulicht und Martinhorn), da man sonst nicht durch den Stadtverkehr zur Feierabendzeit gekommen wäre. Die Einsatzleitung hatte diese Maßnahme angeordnet um die Entschärfung nicht noch weiter hinauszögern zu müssen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE92370601201201214153  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.