Navigation
Malteser Haltern am See

Ohne Mampf kein Kampf: Alarm für die Einsatzeinheit NRW-RE-04

23.06.2013
Bürgermeister bedankt sich bei Helfern
Der Bürgermeister der Stadt Haltern am See, Bodo Klimpel (li.) bedankt sich bei den Einsatzkräften, hier stellvertretend die beiden Feldköche Ulrich Gibkes und Bernhard Meusener (re.)

Am Donnerstag, 20.06.2013 löste die Leitstelle des Kreises Recklinghausen Alarm für die Einsatzeinheit NRW-RE-04 der Malteser an den Standorten Gladbeck und Haltern am See aus. Einsatzauftrag war die Verpflegung von über 150 Einsatzkräften der Feuerwehren Haltern am See, Marl und Dorsten sowie von Helferinnen und Helfern des THW OV Haltern am See. Bedingt durch unwetterartige Starkregenfälle war es an vielen Stellen im Halterner Stadtgebiet zur Überflutung von Kellern und Wohnräumen, sowie zum Umstürzen zahlreicher Bäume gekommen. Bei einem Haus wurde sogar die Bodenplatte unterspült, sodass zeitweise Einsturzgefahr bestand. Nachdem Vollalarm für die Halterner Feuerwehr ausgelöst wurde, beauftragte der Leiter der Feuer- und Rettungswache Haltern am See, Jörg Kroner, den MHD mit der Einrichtung einer Verpflegungsstelle in der Feuer- und Rettungswache. Diese wurde von 20 Aktiven des MHD betrieben. Neben Kaltgetränken hielt die Betreuungsgruppe der Einsatzeinheit Gebäck und Nudeln mit Tomatensauce sowie Erbsensuppe nach dem Motto "Ohne Mampf kein Kampf" für die erschöpften Einsatzkräfte bereit.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE92370601201201214153  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist Mitglied im Deutschen Spendenrat e.V.